Der Weltraum. Eine Lebensfeindliche Leere. Hier finden die Großen Entdeckungen statt, Planeten, Phänomene und Kriege.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sun Feb 21, 2016 5:41 pm

[Die Leer zwischen den Systemen: Passagierschiff Tukal auf den Weg ins Atria-System]

Zira hatte sich eine billige Einzelkabine gebucht für die Reise, ansonsten hätte sie ihre Übungen nicht ungestört machen können und es hätte etwas von ihrer Ausrüstung abhanden kommen.
Es war ein triste Raum, der abgenutzter Teppich hätte noch original Waren aus der Werft sein können.
Das Mobiliar hatte seinen Zenit schon ein wenig länger als gut überschritten und die Matratze in einen billigen Bordell waren sicher besser als die in dem Bett.
Der Schrank hatte genug Platzt gehabt für ihre Sachen, was zumindest dafür sorgen wird das niemand ihre schwere militärische Schutzweste, ihre 10mm Pistole oder ihren angepassten Gausskarabiner sehen wird.
Sie nutzte die Zeit im Transit für Übungen ihre erwachten Fähigkeiten, andere Übungen und ob sie ein paar nette Leute trifft, falls es so etwas auf diesem billig Kahn gibt.

Wie jeden Tag steht sie paar Stunden vor den Frühstück auf um vor den großen Andrang den Duschraum auf ihren Deck zu benutzten.
Schnellen Schritts ging sie durch die trostlosen Gänge in den hoffentlich noch leeren Duschraum, nur ein oder zwei andere Frühaufsteher waren auch noch.
Sie ging in eine der Nasszellen, zog ihren einfachen schwarzen Klamotten aus und legt sie in das Fach zusammen mit ihren Handtuch, welche sich mit ein Knopfdruck versiegelt und so es vor den Wasser schützten würde.
Ein schneller Handbewegung und sie hatte die Temperatur eingestellt und hatte nun genau 3 CEO-Minuten Zeit sich zu waschen, dann würde das Wasser ausgehen.
Wassermanagement war immer eine schwieriges Thema auf Raumschiffen, aber wenigste konnte sich sich täglichen Waschen, auf einen andere Schiffe durfte man nur alle drei Tage duschen, da hatte sie sogar als Talkarie angefangen zu riechen.
Es war ein herrlichen Gefühl wie das kalte Wasser erfrischen über ihren Haut floss und den Schmutz wegspülte.

Nach dem Waschen in ihrer Kabine, sie machte ihre körperlichen Übungen mit ihren Waffen und Ausrüstung als Gewichten und die Kampfübungen mit ihren Schwert.
Schnelle Schläge, elegante Schwünge und kraftvolle Drehungen mit Sprüngen und Stichen, Auzurion, des Todeskampf der Kampfstil der Viliganten welche auch Waffenlos oder mit Schwert und Pistole trainiert wird.
Dann kam das Training ihrer Erwachungsfähigen.

[Atria-System]

Sie spürte wie das Schiffe die Gefüge des Hyperraumes verlass und in die Umarmung des Standardraumes fiel.
„An all Passagiere, vielen Dank das sie mit uns gereist sind, in wenigen Stunden werden wie an einer der Station des Atria-Systems anlegen, von dort aus haben sie vielfältigen Möglichkeiten das System zu sehen oder auf ein anderes Passagierschiff weiter zu reisen.
Besuche sie Ultarium, sie werden es nicht bereuen.“, kam es aus den Schiffslautsprechern.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

223

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Sun Feb 21, 2016 6:03 pm

[Süd grenze des Atrias System - Zivil raumsation Medusa 8]

In gewohnter routine lotse die Flugkontrolle der Raumsation das Passagierschiff an eine der laderampen. Es verging einige minuten bis das Schott zur raumsation geöffnete wurde und die Passagiere das Schiff verließen.

"Willkommen auf Medusa 8. Alle Reisenden sind dazu aufgefordert ihre ID card immer bereit zu halten und verdächtige Personen sofort dem Sicherheits Personal zu melden. Geniesen sie ihren auftahld auf Medusa 8"

Lärmte es in verschieden Sprach durch eine sprech anlage als ein Passagier nach dem anderen durch einen scanner geschickt wurde und zugleich eine ID karte ausgehendigt bekamm. Die ganze sezne wurde noch dadurch bereichtert das neben dem Stations Personal am Scanner noch drei, in voller kampfmontur, Nekoianische Soldaten, sowie ein lamai Soldat standen.

"Der nächste bitte"

Sprach einer des Stations Personal und sah zu Zira.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sun Feb 21, 2016 6:24 pm

[Südgrenze des Atrias System - Zivilraumsation Medusa 8]

Sie straffte ihre körperhaltung und ging zu dem nekoiannischen Beamten des tristen Lebensaufgaben daraus Bestand den ganzen Tag nur mit irgendwelchen Idioten zu reden die ins System wollen.
Der nachtschwarze Umhang der sich um ihre Schultern legte verdeckten ihren kleinen Rucksack, sie trug ihre schwere militärische Schutzweste auf der auch ihr Gausskarabiner hing und leicht auf die Weste schlug mit den Schritt.
Ihre Pistole war an einen Oberschenkelhalfter zusammen mit zwei Blendgranaten und ihre Veilprotector hing an ihrer Hüfte.
„Hallo, ich heisse Zira Felkar und möchte gerne eine paar Woche auf den Ultarium verbringen.“, sagte sie und streifte die Kapuze ab.
Was der Beamte da nun sah, war eine leicht herzförmiges Gesicht mit strahlenden großen violetten Augen und ein paar gut anliegender Ohren welche eine relative lange Spitze hatten.
Ihre Haut hatte eine makellosen hellen Ton.
Sie war gute 1,80 groß und trainiert vom lebenslangen Training im Orden.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

223

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Sun Feb 21, 2016 6:31 pm

Der nekoianische beamte notierte Ziras daten auf ein pad, was wenigen sekunde später eine ID karte auswarf.

"Bitte tretten sie durch den scanner"

Kam es trocken vom nekoianer, während er die ID karte in seiner hand hielt.
Zira hatte den scanner kaum durch schritten, da ertönte ein kurzer, schriller alarm Ton.

Aus ihrem Tag traum weg gerissen, kammen nun die soldaten nähere, wobei einer von ihnen diregt auf Zira zu ging.

"Den umhang bitte öffnen"

Kam es mit ruhiger stimme vom soldaten.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sun Feb 21, 2016 7:19 pm

[Südgrenze des Atrias System - Zivilraumsation Medusa 8]

„Natürlich.“, erwidert sie und öffnete den Umhang.
Der Gausskarabiner, eine Produkt aus den Waffenschmieden des Ordens, eine wunderschöne perfekte Waffe, er war etwas abgriffen aber gut gepflegt und gesäubert, selbes galt für die Pistole.
Die Schutzweste hatte ein paar Treffer von Pistolen abgefangen, die Schützten waren Tod.
Der Veilprotector, ein Schwert das jeder Viligante maßgefertigt bekommt wirkt etwas Fehl am Platz für den einfachen Soldaten.
„Ich hoffe das alles stellt kein Problem da welches wir nicht lösen können.“, fragte sie in eine freundlichen Ton.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

223

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Sun Feb 21, 2016 7:58 pm

Der nekoanische Soldat erhob erstaunt eine augen brauhe.

"Wir über nehmen ab hier"

Sprach der soldat zum Beamten und sah wieder zu seinem Kamaraden.

"Lex, Ankai...begleited unseren Gast hier bitte zum Verhör raum."

Einer der Nekoianer, sowie der Lamia nickten.

"Folgen sie uns bitte"

Sprach der Nekoianer und ging vor, während der Lamia hinter Zira blieb. Die gruppe ging in einem Raum, nicht weit von der Andockrampe, wo ein sicherheits beamter vor stand. Dieser öffnete die Tür und Der Nekoianer führte Zira in den raum, welcher in einem dristen grau gestrichen war. Im raum selber stand nur ein metall Tisch und zwei klapp stühle.

"Setzten sie sich, die befragung sollte nicht lange dauern"

Sprach der Nekoianer und verließ den raum, während der Lamia, der die Tür schloss, sich in einer ecken des raumes positionierte und mit strengen blick Zira musterte.
Hin und wieder zischelte er dabai.

"Lange reise gehabt"

Sprach dieser nach einer weile und das zischeln wurde weniger.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sun Feb 21, 2016 8:40 pm

[Südgrenze des Atrias System - Zivilraumsation Medusa 8]

Sie raffte ihrem Umhang zu Seite und setzte sich auf den Stuhl.
Dieser Raum bereitet ihr kein Unbehagen, in einen ähnlichen Raum wie diesen wurden sie gegen Verhöre abgehärtet.
Der Lamaier war eine interessanter Anblick, sie fand die Fortbewegung recht Elegant.
„Ich kommen von der Akularius-Station hier her und bin seit gut 1 CEO-Jahr auf der Reise.“, erwiderte sie und lehnt sich zurück.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

223

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Sun Feb 21, 2016 8:51 pm

Vom lamia folgte nur ein kurzes zischeln als antwort. Minuten später betrat ein Nekoianerin den verhör raum. Sie trug die selbe uniform wieder Beamte am scanner. Sie hatte ihre blondes haar zu einem gesten knoten zusammen gebunden und ihre Ohren, sowie schwanz hatte eine tief braune frabe. Sie trug einen große Aktenkoffer mit sich, welcher sie auf den Tisch ablegte, bevor sie sich auf den anderen Stuhl setzte.

"Miss Zira Felkar, richtig?"

Kam es mit recht emotionloser stimme vom Nekoianer, wobei sie den aktenkoffer öffnete und einige Papaiere, sowie Ziras ID Karte rausholte.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sun Feb 21, 2016 9:04 pm

[Südgrenze des Atrias System - Zivilraumsation Medusa 8]

Sie schaute die Nekoianerin respektvoll an und schüttelt den Kopf ganz leicht.
„Ich gehe davon aus das sie nun festgestellt habe das ich eine Viligantin bin, Zira Felkar ist eine meiner Identitäten welche ich für meine Reise bekommen haben. Meinen richtigen Namen ist ohne Bedeutung für sie da er in keiner digitalen Form vorhanden ist. Ich bin stehst die als die ich mich Vorstelle. Es tut mir leid das ich ihnen da nicht weiterhelfen kann. Ich möchte bitte das sie diese nicht als Zeichen der Inkooperation sehen. Zira ist jedoch ein Vornamen welche ich gerne benutzte. “, erwiedert sie.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

223

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Sun Feb 21, 2016 9:10 pm

Die Nekoianerin nickte verständlich.

"Gut miss Zira. Mein name ist Tally."

Es folgtes ein kurzes lächen, was aber schnell wieder verschwand.

"Sie sagten zu meinem Kollegen das sie auf dem weg nach Ultarium sind."

Mit einem strengen blick mustere sie Ziras waffen.

"Wir müssen ihre waffe aus sicherheits gründen -markieren-. Ich hoffe sie verstehen das."

Kaum den satz beendet, holte die Nekoianerin eine kleine aparatur aus dem akten koffer.

"würden sie bitte alle ihre waffen auf den tisch legen."

Sprach die Nekoinarin, als diese aufstand.
Next

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron