Erfahren sie mehr über ihre Galaktischen Nachbarn, als diese je bereit wären ihnen zu erzählen.
Schlagen Sie zu, nur Merik hat die besten Holoprints zu den besten Preisen
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Pullesianische Schiffsklassen

by Seejn » Tue Jan 15, 2019 5:18 pm

In diesen Holoprints erfahren sie alles was sie über die Schiffe der Dickköpfigen Pullesianer. Die Authentizität wird garantiert...
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Pullesianische Schiffsklassen

by Seejn » Tue Jan 15, 2019 5:24 pm

== Die Pullesianische Sternenflotte ==


Das Pullesianische Militär ist ein Starker Arm der Pullesianischen Republik. Ihre Vorzeige-Flotte ist dem PSF unterteilt, und besteht primär aus Hybrid Schiffen, sogenannten Kampf-, und Schlachtsternen.


=== Schiffsklassen des PSF: ===
  • Novis Klasse
  • Odyssey Klasse
  • Hercules Klasse

=== Waffensysteme des PSF ===

  • Gemini Gauss Geschütze|Schwere Gauss Geschütze "Gemeni" Typ
  • Taurus Geschütze|Schwere Doppelrailgun Geschütze "Taurus" Typ
  • FLAK Geschütze "HEX" Typ
  • Aegis Geschütze|FLAK Geschütze "Aegis" Typ
== Die Sirene ==


Ebenso jedoch entsendet auch die ehemalige Pullesianische Marine, die Sirene, Flotten ins All. Ihre Schiffe erfüllen in der Regel sehr Spezialisierte Aufgabengebiete, wodurch die Sirene eine deutlich größere Auswahl an Schiffsklassen bereit stellen muss.


=== Schiffklassen der Sirene: ===

  • Olymp Klasse
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Novis Klasse

by Seejn » Tue Jan 15, 2019 5:34 pm

Ein Schiff der Novis Klasse in der Void Ausdehnung

Die Novis Klasse ist die erste Pullesianische Raumschiffsklasse welche für den dauerhaften militärischen Einsatz im Weltraum konzipiert wurde. Erstmals gebaut wurde ein Schiff dieser Klasse im Jahr 875 CEO, und Mitte der 950er Jahre wurde die Schiffsklasse letztendlich mit einem Funktionierenden Überlichtantrieb ausgestattet.

Während ihrer Dienstzeit waren Schiffe der Novis Klasse in zahlreiche wichtige Ereignisse der Pullesianischen Geschichte beteiligt. So wurde beispielsweise durch den Bau der Novis ein Jahrelanger Konflikt zwischen Nord und Süd Pullesianern gelöst, Commander [[Magna Gjsch Garcia]] stellte an bord der Novis den ersten Kontakt zu den [[Ketorianer|Ketorianern]] her, der ersten fremden, intelligenten Rasse mit denen die Pullesianer in Kontakt kamen. Ebenso stellte ein Novis verband den ersten Kontakt zum Imperium her, und Commander [[Ezro Rion-Targen]] stellte an bord der Titan den ersten Kontakt zu den [[Vereinigte Invitusianer|Invitusianern]] her. Um nur ein paar der wichtigsten zu nennen.

Die Novis Klasse ist bis heute wohl die am längsten aktiv eingesetzte Schiffsklasse des Pullesianischen Reiches, und wurde trotz zahlloser Technischer Überholungen, und Umrüstungen letztendlich Mitte des elften Jahrhunderts von der [[Legionare Klasse]] abgelöst.


== Technische Daten ==

  • Länge: 377m
  • Breite: 135m
  • Höhe: 82m
  • Masse: 605.639 t

== Bewaffnung ==

  • 2 Großkaliberige Jagdgeschütze in der Schnauze des Schiffs. (Typ Hunter I, in Modellen ab CEO 965 Typ II)
  • 36 Breit-seitige Schwere Geschütze. (Ursprünglich 600mm Glattrohr, ab CEO 965 wurde auf Gauss-Geschütze vergleichbar zu Gemeni Geschützen aufgerüstet)
  • 36 Flugabwehrkanonen
  • 16 Raketensilos bestückt mit Armageddon Nuklearraketen (Mit beginn der Uran Knappheiten zu beginn der 1030er Jahre der CEO Rechnung wurden vermehrt einfache Hochexplosive Konventionelle Sprengkörper verwendet.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Odyssey Klasse

by Seejn » Tue Jan 15, 2019 5:35 pm

Die Odyssey Klasse sind Kampfsterne, ein Träger Schlachtschiff Hybrid, im Dienste der Pullesianischen Republik unterwegs seit dem Jahr CEO 967.
Die Odyssey selber ist der Namensgebende Prototyp, und verlässt den Heimathafen unter dem Kommando des Talentierten und erfahrenen Kommandanten [[Magna Gjsch Garcia]].

== Hintergrund ==
    Seit dem ersten Zusammenstoß mit den Menschen des Imperiums, mussten die Pullesianischen Streitkräfte bislang bei jeder Auseinandersetzung den Rückzug antreten. Die Novis Klasse erwies allein als nicht Schlagkräftig oder vielseitig genug um es mit Imperialen Preator Klasse Schlachtschiffen aufzunehmen. Als Reaktion auf diese Entwicklung wurde rasch eine neue, größere und Kampfstärkere Schiffsklasse Konzipiert und bereits nach 9 Jahren konnte die Odyssey vom Stapel laufen. Dieses neue Schiff ist mehr als doppelt so groß wie sein Vorgänger, und erwies sich in den folgenden Gefechten als äußerst effizient im Kampf gegen die weit verbreitete Preator Klasse. Zwar brauchte es im direkten Konflikt immer noch einen erhabenen Strategen, jedoch wurden die Karten neu verteilt, und so schafften es die Pullesianischen Streitkräfte nunmehr regelmäßig die Imperialen zurückzuschlagen.

    Der Bau der Odyssey verlief schnell und außergewöhnlich fehlerfrei, wohingegen der bau ihres ersten Schwesternschiffes, der Ikarus sich die probleme nur so häuften, so dass man den Stapellauf so weit verzögern musste, bis bereits das dritte Schiff dieser Klasse in einer benachbarten Werft fertig gestellt wurde. Der Stapelauf der beiden Schiffe wurde synchronisiert, und sie gingen als "Zwillingsflotte" in die Junge Pullesianische Geschichte ein. Dieser Name wurde nicht nur gegeben weil ihre fertigstellung zufällig zusammen fiel, vielmehr waren die beiden Schiffe tatsächlich Zwillinge im Sinne dessen, das man während der Konstruktion der Hermiod die Systeme der Ikarus mit jener der Hermiod abglich. Somit war am ende der Konstruktionphase jede Schraube der Ikarus umgedreht worden, und mit der Hermiod abgeglichen worden.

== Technische Daten ==
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Pullesianische Schiffsklassen

by Seejn » Tue Jan 15, 2019 5:37 pm

Der Pullesianische Schlachtstern Hercules wie er den Pullesianischen Heimatnebel durchstreift. CEO 1073.

Hercules Klasse Schlachtsterne sind die ersten Pullesianischen Schiffe welche unter der Bezeichnung "Schlachtstern" gehandelt werden. Im Konzept sind Schlachtsterne den Kampfsternen sehr ähnlich, tatsächlich kann man sie als eine Evolution jener betrachten. Erstmals eingesetzt wird ein Schlachtstern im Jahr 1053 CEO, als die namensgebende Hercules zu ihrer Jungfernfahrt aufbrach.

== Hintergrund ==
    Nachdem sich die Odyssey Klasse als effektiv gegen vereinzelte Imperiale Schlachtschiffe bewährt hatte, begann das Pullesianische Militär einen weiteren Schritt nach vorne, um nunmehr ein Schiff zu entwickeln, welches es mit ganzen Imperialen Kampfverbänden aufnehmen könne. Die Planung dieses Meilensteins begann bereits 1005 CEO, und somit sogar noch vor dem großen Technologie austausch der Artemis im Jahr 1027 CEO. Dieser warf die Planung dieser neuen Klasse tatsächlich sogar wieder ein gutes stück zurück, da man nun Zugriff auf eine breite Masse neuer Technologien hatte, welche in dieses Monstrum eingearbeitet werden wollten. Fertiggestellt wurde das erste Schiff dieser Klasse letztendlich im Jahr 1053 CEO.
== Technische Daten ==
    Die Hercules Klasse ist 1852 m lang, 827 m breit und 260 m hoch bei einer Masse von ca. 159.286.816 t. Ihre Systeme sind dezentralisiert angeordnet und sie verfügt über 2 Massive [[Pullesianischer Überlichtantrieb|FTL Kerne]], welche ihr bislang unerreichte Geschwindigkeiten von bis zu ~200 Lichtjahren pro Stunde ermöglicht.

=== Bewaffnung ===
    Die Bewaffnung der Hercules beläuft sich größtenteils auf die standardisierte Bewaffnung Pullesianischer schiffe, mit der Ausnahme das hier Trinity Gauss Geschütze anstelle der veralteten Gemeni varianten verwendet wurden, und des erstmaligen großflächigen Einsatzes der neuen Taurus Railgun Geschütze.

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron