[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4688: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4690: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4691: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4692: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3823)
Interstella • View topic - Zu neuen Ufern [CEO 981]

Der Weltraum. Eine Lebensfeindliche Leere. Hier finden die Großen Entdeckungen statt, Planeten, Phänomene und Kriege.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Seejn » Thu Jan 22, 2015 3:43 pm

In diesem Moment betritt auch schon ein abgehetzt wirkender Pullesianer den Hangar.
Er Trägt einen großen Monitor und übergibt ihn dem Commander. Der Monitor besteht aus 2 länglichen Segmenten, welche zusammengesteckt werden können. Der Commander zieht die segmente auseinander wie eine große Schriftrolle. Er Platziert sie vor sich, und aktiviert sie. Es erscheint ein leicht rauschendes Holographisches Abbild des Pullesianischen Schiffes. Der Commander schiebt das Schiff beiseite, und beginnt auf der Monitor ebene "Pullesianer" in einem alten Symbol zu schreiben. Dazu benutzt er nur einen finger den er durch die Holografisch angedeutete ebene bewegt. Das Bild flackert etwas, aber ist durchaus erkennbar.
Als der Commander das Symbol geschrieben hatte, deutete er auf sich und sein Gefolge, und dann wieder auf das Symbol.
User avatar
User

Cheater

Posts

46

Joined

Wed Jan 21, 2015 10:00 am

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Cheater » Thu Jan 22, 2015 3:49 pm

"Das Schriftzeichen dort, damit meint er sich und sein Gefolge, also vermutlich sein Volk oder die Crew seines Schiffes!"
"Im Gesamtzusammenhang meint er vermutlich ihr Volk!"
Die Abgesandten schauten den Pullesianern interessiert zu, und baten danach nach dem Monitor, um auch den Pullesianern ihre Sprache näherbringen zu können.
Sie nahmen an, dass sie schon bald die gröbsten Sprachbarrieren überwunden hatten, und wollten nun ein wenig über ihr Volk und ihre Kultur reden.
Nun waren sie sehr gespannt, was die Fremden, die sich selbst als Pullesianer bezeichneten, für kulturelle Unterschiede aufwiesen, denn schließlich kannten die Invitusianer nur ihre eigene Kultur, sowie die der Ponderosurianer.
Vielleicht sind sich die beiden Spezies ja gar nicht so unähnlich.
erheben sich in der Ahnengalaxie.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Seejn » Thu Jan 22, 2015 3:50 pm

nach einiger Zeit an dem Monitor schienen sich die beiden Völker nun einigermaßen verständigen zu können, da kam auch schon der XO des Pullesianischen Schiffes zum Commander und sagte zu ihm:
"Sir, sollten wir nicht anfangen ihnen die Lage zu erklären? Die Imperialen sind immer noch da draußen, und sie werden uns mit Sicherheit bereits suchen"
Sicher doch...
Der Commander wendete sich wieder dem Monitor zu. er schien in den Datenbanken zu Kramen um schließlich eine art video Aufzeichnung der Vergangenen tage hervorzuholen.
Er Beschleunigte die Wiedergabe bis zu dem Zeitpunkt, an dem ihr Schiff mit den Imperialen zusammentraf.
Während er die Aufzeichnung laufen ließ, versuchte er den Fremden deutlich zu machen, das sie wahrscheinlich immer noch von den Imperialen verfolgt werden, und das sie jeden Moment hier auftauchen könnten, um alles Leben das sich ihnen in den Weg stellt auszulöschen.
Er Ließ die Aufzeichnung weiter laufen, jedoch in beschleunigter Wiedergabe. Die Geschehnisse würden wohl in den nächsten 20-30 Minuten abgespielt worden sein.
User avatar
User

Cheater

Posts

46

Joined

Wed Jan 21, 2015 10:00 am

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Cheater » Thu Jan 22, 2015 3:55 pm

Die Abgesandten bekamen es mit der Angst zu tun.
Diese fremden Pullesianer kommen hier an, es war kaum Zeit sich richtig kennen zu lernen, und schon erzählen sie von deiner fremden Bedrohung, genannt das "Imperium"?
Dieser erste Erstkontakt lief ganz und gar nicht so, wie die Invitusianer es erwartet oder gewollt hätten.
"Gebt auf Amphitrite Bescheid, es könnte heikel werden!"
"Sollten wir nicht lieber abwarten und schauen, wie dieses Imperium tatsächlich ist? Vielleicht sagen die Pullesianer uns nicht die Wahrheit, oder sind voreingenommen"
"Ich weiß nur eines: die Pullesianer haben uns bisher wie Freunde behandelt und machen auch keine Anstalten, dies zu ändern. Bei dem Imperium wissen wir das noch nicht.
Bereiten wir uns einfach darauf vor, dass das Imperium gefährlich ist, aber gehen wir auch davon aus, dass sie vielleicht diplomatische Kontakte wollen
"

Eine der Wachen ging nun zurück zu dem Shuttle und gab über Funk die ungute Nachricht an den Planeten durch, was sofort für einen Aufschrei sorgte.
Das invitusianische Volk war verunsichert, sogar den Ponderosurianern wurde Bescheid gegeben.
Die Anha-Uxo 1 fuhr ihre Waffensysteme hoch, und die Indulisa tat es ihr, soweit dies mit den nicht völlig einsatzbereiten Waffen ging, gleich.

"Was sollen wir jetzt tun?" fragte der Diplomat den pullesianischen Commander.
erheben sich in der Ahnengalaxie.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Seejn » Thu Jan 22, 2015 3:56 pm

Der Commander erwiderte darauf
Nun, das kann ich ihnen nicht sagen. Mein Schiff ist kampfunfähig. Verdammt, es ist ein wandelnder Schrotthaufen. Sollten die Imperialen hier aufkreutzen habt ihr 2 Möglichkeiten. Unterwerft euch ihrem Regime, oder kämpft für eure Freiheit. Aber das Schicksal meiner Crew, liegt nun in euren Händen.
Der Commander wendet sich kurz dem Monitor zu, die Aufzeichnung zeigt gerade die Meldung die an die Odyssey raus ging.
Eine Chance existiert aber noch. Da Draußen ist noch eines unserer Schiffe. Es weis das wir in Schwierigkeiten sind, sie werden uns sicher suchen.
Der Commander drehte sich einer Wache zu.
Holen sie mir ein Audiogerät.
Die Wache tat wie ihr befohlen wurde, und kam kurz darauf mit einem Handgroßen Gerät wieder, welches 2 Knöpfe hatte. Er drückte einen der Knöpfe, und sprach eine Botschaft in das Gerät.
Danach wendete er sich wieder den Fremden zu.
Wir geben euch unsere Funk Protokolle, dann könnt ihr euch mit ihnen verständigen sollten sie auftauchen. Wenn ihr euch für das Imperium entscheiden solltet, müsst ihr ihnen nur diese Botschaft übermitteln, und sie werden abziehen.
Er hielt ihnen das gerät hin, und deutete an das sie nur den anderen Knopf drücken müssten, um die Botschaft abzuspielen.
User avatar
User

Cheater

Posts

46

Joined

Wed Jan 21, 2015 10:00 am

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Cheater » Thu Jan 22, 2015 4:07 pm

"Wir werden uns unsere neuen Freunde, die Pullesianer, doch nicht gleich wieder zum Feind machen!"
Gleichzeitig mit diesen Worten ging die Indulisa direkt neben der etwas größeren Titan in Stellung, bereit um alles, was dem invitusianischen Volke oder ihren Verbündeten schadet, zu bekämpfen.
"Können wir ihnen irgendwie helfen? Brauchen sie Hilfe bei der Reparatur ihres Schiffes?
Oder benötigen sie Hilfe bei der Innenverteidigung der Titan?
"
Die Invitusianer verfielen durch die kurze zeitliche Abfolge der gesamten Geschehnisse in eine Hektik und einen Rausch, die ihresgleichen suchte.
erheben sich in der Ahnengalaxie.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Seejn » Thu Jan 22, 2015 4:11 pm

„Mein Schiff hält kaum noch einen Treffer aus. Ich wäre ihnen verbunden wenn sie unserem Schiff einen Sicheren Platz bieten Könnten, die Reparaturen werden voraussichtlich Monate dauen. Ich bezweifle jedoch das die Imperialen Interesse daran haben mein Schiff zu entern, denn ansonsten hätten sie das wohl schon längst getan.“
Second Consul Ro Da Djurr : „Sir sehen sie“
Der XO deutete auf die Leere des Raums. Es zeigte sich eine art Turbulenz, Sterne in der ferne verschwammen leicht.
„Sie kommen. Wir haben nicht mehr viel Zeit. Sie Sollten sich vielleicht wieder auf ihr Schiff begeben. Ich kann leider nicht für Ihre Sicherheit auf meinem Schiff garantieren.“
Er wendete sich dem XO zu.
„Beginnen sie Null-Anzüge zu verteilen. Die Sicherheit soll das Schiff Patrouillen, nur für den Fall. Schicken sie außerdem die Piloten in ihre Jäger, sie sollen eingehende Raketen Abwehren. für uns, und unsere Freunde.“
Danach starrte er wieder in die Ferne, er hielt die Anomalie fest im Blick...
User avatar
User

Cheater

Posts

46

Joined

Wed Jan 21, 2015 10:00 am

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Cheater » Thu Jan 22, 2015 4:18 pm

"Wir werden tun, was wir können. Sagt der Anha-Uxo 1-Crew Bescheid, sie soll die Titan in die Werft ziehen, dort sollte sie sicher sein!"
"Wird gemacht!"
"Wir werden uns ebenfalls gleich auf die Indulisa begeben.
Aber zuerst gebe ich euch dies und zeige euch, wie man es bedient.
"
Der Diplomat nahm sein Funkgerät, wies den pullesianischen CO eine halbe Minute lang ein, wie man es benutzte, drückte es ihm dann in die Hand und trat zurück.
"Gehabt euch wohl!"
Mit diesen Worten ging der invitusianische Trupp wider Willen ohne eine lange Verabschiedung zurück zu dem Shuttle und begab sich sofort auf die Indulisa, die in eine Verteidigungsstellung um die Werft herum flog.
Die Titan wurde in die Rippenwerft abgeschleppt und verharrte nun dort, geschützt von der großen, sie umfassenden Raumstation.
Mit angespannten Minen schauten die Invitusianer auf ihre Sensoren und warteten auf die erwartet unerwartete Ankunft der neuen Fremden, die laut den Pullesianern feindlich gesonnen sein könnten.
Sie hatten alle Vorkehrungen getroffen, und der Planet lag wie gelähmt vor dem großen dunklen Grund des Weltalls.
Nun hieß es warten, einfach nur warten...
Last edited by Cheater on Thu Jan 22, 2015 4:43 pm, edited 1 time in total.
erheben sich in der Ahnengalaxie.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

85

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Seejn » Thu Jan 22, 2015 4:21 pm

Alle anwesenden starrten auf die Sensoren, oder durch die Fenster und erwarteten die Imperiale Streitmacht.
Minuten verstrichen, und plötzlich sah man es. Die Bereits zuvor entdeckten Verwirbelungen wurden stärker, und man sah ein Großes schiff das eben dort wieder in Sichtbare Geschwindigkeiten fiel. Das Schiff Begann sofort starken Gegenschub zu zünden, und man sah wie das Schiff allmählich manövrierbare Geschwindigkeiten erreichte. Mehrere Sekunden verstrichen, dann sah man wie sich um das Schiff eine Art Blitz wickelte. Es erhob die Schilde, der Blinde Punkt war überwunden. Das Schiff begann nun seinen Kurs zu ändern, und Flog allmählich auf die Invitusianische Präsenz zu.
Die Invitusianer sahen nun ein gewaltiges Schiff auf sie zufliegen, bei weitem größer als jenes der Pullesianer, und deutlich besser bewaffnet.
Nachdem das Imperiale Schiff sich etwas angenähert hatte, und bereits haufenweise Daten Über die Invitusianer sammeln Konnten begannen sie den Funkkontakt. Sie Nutzten eine Sammlung verschiedener sprachen um folgende Botschaft zu übermitteln:
"Hier Spricht Kapitän Kurt Schultze vom Terranischen Schiff Barlyn. Wir verfolgen gemeingefährliche Rebellen in ihrem Sektor, sie Beschädigten unser Geleitschiff, und wir konnten ihre Peilung bis in euer System verfolgen. Übermittelt uns die Position des Rebellen Schiffs und euch wird nichts geschehen. Das Terranische Imperium ist großzügig zu all jenen, die Kooperieren."
Die Nachrucht rotierte über Funk in verschiedenen Frequenzen, sowie in unzähligen Sprachen. Nebenbei nahm das Imperiale Schiff Kampfhaltung ein, wobei es sich in einen großzügigen umlaufkurs um die Fremde Präsenz begab. Die Breitseite zu den Potentiellen Feinden gerichtet, und die Waffen geladen.


Der Commander des Pullesianischen Schiffes Titan konnte das Schauspiel von seinem Kommandostand aus nur schwer beobachten. Er Sah jedoch deutlich die Aggressive Stellung des Imperialen schiffes, und etwas nachdem das Imperiale Schiff zu senden begann, konnte man sogar die Komm-Systeme wieder in gang bringen. Leider konnte nur der Empfänger repariert werden, der Sender blieb Defekt. Der Commander lauschte der Imperialen nachricht, und Hoffte die Invitusianer würden nicht auf diese List hereinfallen...
Er Starrte derweil weiter in den Weltraum, und kaum realisierte er einen aufblitzenden Stern im Stellaren Hintergrund.
"Haben sie das gesehen? Sah aus wie ein Stern, aber ich sehe da keinen. Werde ich etwa verrückt? oder könnte es sein... Nein sie werden nicht... oder etwa doch? Dürften ein Paar Lichtminuten sein... Nein das kann nicht sein..."
Last edited by Seejn on Thu Jan 22, 2015 4:35 pm, edited 1 time in total.
User avatar
User

Cheater

Posts

46

Joined

Wed Jan 21, 2015 10:00 am

Re: Zu neuen Ufern / CEO 981

by Cheater » Thu Jan 22, 2015 4:23 pm

Der Diplomat, der sich derweil auf der Indulisa befand, erschauderte, als er das Schiff sah, welches fast 1/3 der Länge der invitusianischen Raumwerft hatte.
Er betrachtete es auf den Monitoren, sah sich die Sensordaten an, und als eine Funknachricht empfangen wurde, bat er die Pullesianer um eine Übersetzung, falls möglich.
Eine kurze Zeit später las er die Nachricht des imperialen Schiffes, schickte diese zusammen mit seiner Bewertung der Pullesianer nach Amphitrite, und wartete auf die Entscheidung der Regierung.
Wieder hieß es nur: Warten. 4 Minuten, die sich wie eine quälend lange Ewigkeit hinzogen, hielten die Schiffe im Orbit von Amphitrite ihren Kurs um die Anha-Uxo 1.
Doch dann kam eine Nachricht vom Planeten zurück.
"Ihrer Bewertung nach sollten wir den Pullesianern eine Chance geben! Wimmeln sie das fremde Schiff ab, sagen sie, sie wüssten nichts von Fremden und hätten diese auch nirgends gesehen oder scannen können. Mit etwas Glück, entdecken sie das Schiff in der Anha-Uxo 1 nicht."
"Sir, meinen sie wirklich, dass das eine gute Idee ist? Diese Spezies ist uns weit voraus, und hat bestimmt Sensoren, die die Pullesianer inmitten unserer Werft orten können!
Und dann werden sie richtig schlecht auf uns zu sprechen sein!
"
"Die Pullesianer aufgeben ist keine Option, also haben wir nichts zu verlieren bei diesem Versuch."
Der Diplomat zog richtig viel Wasser durch seine Kiemen, dann bat er die Pullesianer erneut, ihnen zu helfen.
Dieses Mal wollte er ihre Hilfe dabei, dem imperialen Schiff ihre Antwort zukommen zu lassen, und brauchten dafür ihre Hilfe bei der Sprache als auch bei den Sendeprotokollen des Imperiums.

Sowohl die Indulisa als auch die Anha-Uxo 1 hatten ihre Waffensysteme auf das fremde Schiff gerichtet, doch waren beide Bauten im Vergleich dazu stark unterbewaffnet.
"Der erste Erstkontakt...dann der zweite Erstkontakt... dann der Kampf, weil sich beide Spezies nicht vertragen, und letzten Endes vielleicht ein Krieg? Muss es wirklich so weit kommen? Ist der Weltraum da draußen auch auf diese andere Art und Weise lebensfeindlich?"
erheben sich in der Ahnengalaxie.
PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron