Hier könnt ihr eure Völker, Syndikate oder Charaktere Vorstellen, damit sie von der Spiel-Leitung fürs Spiel freigegeben werden können

Die Cyprum

no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Mon Oct 24, 2016 4:16 am

Ja, so ähnlich
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Cyprum

by GAR » Mon Oct 24, 2016 9:47 am

Würde das nicht bedeuten, dass du die Cyprum als Volk in seiner Ganzheit eigentlich gar nicht brauchst, um die für dich notwenigen interaktionsmöglichkeiten zu erlangen und stattdessen auch einfach eine gruppe rätselhafter Forscher spielen könntest, die hier und da auftreten?
no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Mon Oct 24, 2016 3:49 pm

Wäre es durchaus, wäre vielleicht sogar ganz reizvoll. Gute Idee, danke !
no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Mon Oct 24, 2016 4:18 pm

Die Cyprumischen Forscher sind eine Organisation, gebildet aus den Forschern verschiedenster Völker welche der Stagnation von Forschung und Entwicklung entgegenwirken wollen. Ihr Hauptstützpunkt, eine Raumstation, vollgestopft mit Technik umkreist die Sonne Truman. Die 2 Kilometer durchmessende Station selbst wird von kleineren Schild und Waffen Plattformen umkreist. Die Forscher selbst halten sich jedoch nicht oft in ihr auf, sondern sind in ihren 5 Mann Jägern in der Galaxie unterwegs um Erkenntnisse zu sammeln. Sie halten sich bedeckt obwohl ihre Technischen Errungenschaften schon sehr weit fortgeschritten sind.

Raumschiffe:

Ihre Jäger durchmessen 50 Meter, und können von einem Piloten in vollem Umfang gesteuert werden. Die Waffen bestehen aus Über und unterlicht Raketen und Energiewaffen. Ein einfacher Schild umgibt das Schiff, und die Energie wird von Miniatur Fusionskraftwerken geliefert. Damit können die Schiffe auf knapp 70 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigen und sind sehr wendig. Um das Treibstoff Problem zu lösen, werden mikroskopisch kleine Wasserstoff Atome während des Fluges aufgenommen und direkt in die Fusionskraftwerke weitergeleitet. Bei ausreichender Schnelligkeit wird weniger verbraucht als aufgenommen wird. Um Überlicht schnell zu werden, werden Sprungprojektoren verwendet, doch sind die Forscher bereits an der Entwicklung von Hyperraum Sprüngen welche in einander übergehen, wobei sie jedoch an Energie Problemen scheitern.


Leitung:

Der Rat der Wissenschaften wird von sechs Forschern gestellt welche von den übrigen gewählt werden. Jeder darf wählen und jeder gewählt werden, die sechs mit den meisten Stimmen werden für 5 Jahre in den Rat gewählt.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

79

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Die Cyprum

by Seejn » Tue Oct 25, 2016 5:11 pm

Thranduillion wrote:Die Cyprumischen Forscher sind eine Organisation, gebildet aus den Forschern verschiedenster Völker welche der Stagnation von Forschung und Entwicklung entgegenwirken wollen. Ihr Hauptstützpunkt, eine Raumstation, vollgestopft mit Technik umkreist die Sonne Truman. Die 2 Kilometer durchmessende Station selbst wird von kleineren Schild und Waffen Plattformen umkreist. Die Forscher selbst halten sich jedoch nicht oft in ihr auf, sondern sind in ihren 5 Mann Jägern in der Galaxie unterwegs um Erkenntnisse zu sammeln. Sie halten sich bedeckt obwohl ihre Technischen Errungenschaften schon sehr weit fortgeschritten sind.


Klingt soweit ganz gut, nur Schilde wie man sie in Science Fiction klassischer weise kennt, existieren in Interstella so gut wie nicht. Lediglich ein paar sehr fortschrittliche Völker wissen um solche Technologien, und die meisten davon sind nicht sonderlich ausgereift.
Eine weitere kleine Anmerkung, ich würde das Wort "Jäger" durch Shuttle ersetzen. Ein Shuttle kann durchaus zur Selbstverteidigung bewaffnet sein, jedoch dagegen das Wort Jäger bereits einen Kriegerischeren Nutzen impliziert als das was ich denke du dir vorstellst.

Thranduillion wrote:Raumschiffe:

Ihre Jäger durchmessen 50 Meter, und können von einem Piloten in vollem Umfang gesteuert werden. Die Waffen bestehen aus Über und unterlicht Raketen und Energiewaffen.


Überlichtfähige Waffensysteme gelten in der Galaxie als NoNo. Soll jetzt nicht heißen dass sie nicht möglich wären, jedoch betrachten die meisten Völker solche Waffen Tabu. Die Schiere Vernichtungskraft solcher Plattformen lässt sich vergleichen mit dem Status den heutzutage Nuklearwaffen haben. Jeder hat welche, aber niemand benutzt sie, ganz einfach um dem Vergeltungsschlag zu entgehen.
Noch als In-Universe Anekdote dazu, nicht mal die Pullesianer verwenden solche Waffen gegen die Menschen, und die Pullesianer wurden mit einem Tiefen Hass gegen die Menschen indoktriniert.

Thranduillion wrote:Ein einfacher Schild umgibt das Schiff, und die Energie wird von Miniatur Fusionskraftwerken geliefert.

Siehe Oben. Fusionsenergie ist aber voll OK und recht verbreitet.
Thranduillion wrote:Damit können die Schiffe auf knapp 70 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigen und sind sehr wendig.


Sublicht Aggregate werden dich nicht bis auf 70% C beschleunigen. Und wenn ich die Intention dahinter richtig verstehe, kann ich dir sogar direkt eine im Interstella lore verwurzelte Alternative bieten. Viele Kleinere und vorallem Zivile Raumschiffe benutzen natürliche Phänomene welche "Phasenlinien" genannt werden. Man könnte diese Phänomene als Wurmloch-ähnlich beschreiben. Sie haben einige spezielle Eigenschaften, aber für kleine Expeditions-Shuttles auf kurz bis Mittelstrecke wären sie optimal.

Thranduillion wrote: Um das Treibstoff Problem zu lösen, werden mikroskopisch kleine Wasserstoff Atome während des Fluges aufgenommen und direkt in die Fusionskraftwerke weitergeleitet.


Mikroskopisch kleine Atome... I can´t even. I mean do u even Science Bro?

Thranduillion wrote: Bei ausreichender Schnelligkeit wird weniger verbraucht als aufgenommen wird. Um Überlicht schnell zu werden, werden Sprungprojektoren verwendet, doch sind die Forscher bereits an der Entwicklung von Hyperraum Sprüngen welche in einander übergehen, wobei sie jedoch an Energie Problemen scheitern.


Ok, ich hab es hier in diesem Thema noch nicht zur Sprache gebracht, aber ich kann um Gotteswillen nicht verstehen warum man ausgerechnet eine solchartige Sprungfolge vollziehen wollen würde, anstatt einfach nur durch den Hyperraum (Hier deutlich als 4- oder höher-dimensionaler Raum definiert) zu fliegen? Ich meine, Sprungtriebwerke haben die Eigenschaft nicht sonderlich gesund für das benutzende Schiff zu sein, ganz einfach weil du den Spaceframe in kürzester zeit sehr starken Belastungen aussetzt, dazu kommt die Belastung für die Crew, welche selbst bei ausgereifteren Sprüngen immer noch mindestens ein Ruckeln vernehmen müsste. Dazu kommt die Exorbitante Energieverschwendung alle paar Millisekunden die Dimensionale Barriere durchbrechen zu müssen. Ganz zu schweigen davon, dass du dein FTL Aggregat dann scheinbar in Sekunden-Bruchteilen voll laden können müsstest. Desweiteren kommst du bei so schnellen Sprüngen zu dem Problem dass du nicht mehr klar berechnen kannst wo du hin willst, wohingegen ein kontinuierlicher FTL einfach vor dem Austritt aus dem Hyperraum Scannen kann ob der weg frei ist, oder ob sie noch ein paar Kilometer weiter fliegen müssen.
Zu guter Letzt die Frage: In wie fern erhoffst du dir eine Beschleunigung der Reise, wenn du ständig auf die Bremse trittst?

Thranduillion wrote:Leitung:

Der Rat der Wissenschaften wird von sechs Forschern gestellt welche von den übrigen gewählt werden. Jeder darf wählen und jeder gewählt werden, die sechs mit den meisten Stimmen werden für 5 Jahre in den Rat gewählt.

Simples Demokratisches Prinzipes, um nicht zu sagen, sehr Simpel.
no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Tue Oct 25, 2016 6:06 pm

Seejn wrote: ich würde das Wort "Jäger" durch Shuttle ersetzen

Guter Einwand, danke.

Seejn wrote: Schilde wie man sie in Science Fiction klassischer weise kennt, existieren in Interstella so gut wie nicht


Das ist auf eine Art schade, es macht die Sache finde ich ein bisschen spannender. Könnte natürlich die Schilde durch eine Reaktive Panzerung, also eine Panzerung die Geschosse bei Annäherung mit einer eigenen Sprengladung zerstört, ersetzen und sagen das sie an einem Schild Prototypen Arbeiten.

Seejn wrote:Überlichtfähige Waffensysteme gelten in der Galaxie als NoNo. Soll jetzt nicht heißen dass sie nicht möglich wären, jedoch betrachten die meisten Völker solche Waffen Tabu


Ist mir jetzt ein bisschen suspekt, denn eine überlicht schnelle Rakete ist nichts weiteres als eine Unterlichtrakete nur viel schneller, nicht durch aktive Waffensysteme zerstörbar, und mit einer großen Reichweite ausgestattet. Durch das fehlen von Schilden wird es natürlich möglich das die Rakete im Schiff selbst landet, das verstehe ich, auch wenn ich mich frage warum die Raketen nicht von den Völkern eingesetzt werden. Nuklear Waffen auf der Erde werden meines Erachtens nicht eingesetzt, weil sie das Land "vergiften." Es ist dann nicht mehr nutzbar. Ein zerstörtes Schiff, ist somit nichts weiteres als ein Zerstörter Panzer oder Flugzeug Träger in einem irdischen Krieg.


Seejn wrote:Sublicht Aggregate werden dich nicht bis auf 70% C beschleunigen.


Kommt auf die Aggregate an. Könnte mir jedoch stattdessen auch einen Gravitations Antrieb vorstellen. Eine projizierte Gravitations Quelle kann dich sehr schnell beschleunigen und auf hohe Geschwindigkeiten bringen. Ansonsten kann ich ja auf die von dir genannten Antriebe zurück greifen.

Seejn wrote:Mikroskopisch kleine Atome... I can´t even. I mean do u even Science Bro?


Ja gut. :lol: Hab ich mich wohl verkünstelt, oder einfach nur dumm Angestellt. Ersetzen wir das durch:"Atome" oder durch "kleinste Partikel"


Seejn wrote:Spaceframe in kürzester zeit sehr starken Belastungen aussetzt, dazu kommt die Belastung für die Crew, welche selbst bei ausgereifteren Sprüngen immer noch mindestens ein Ruckeln vernehmen müsste. Dazu kommt die Exorbitante Energieverschwendung alle paar Millisekunden die Dimensionale Barriere durchbrechen zu müssen.



Die Sprünge werden in solch kurzen Abständen ausgeführt, das das Schiff gar nicht wieder richtig stofflich wird, sondern sofort in den nächsten Sprung "gleitet." Ich sage hier bewusst gleitet, da es dadurch nicht zu ruckeln oder Belastungen für Crew und Hülle kommt, nur beim erstmaligen Eintauchen. Auch verwendet man beim gleiten viel weniger Energie. Durch die relativ geringen Sprungmengen erreicht man eine hohe Manövrierfähigkeit, wie auch wenn man durch den Hyperraum fliegen würde. Doch jetzt der entscheidende Vorteil: Die Sprünge laufen viel schneller (Nullzeit? weiß nicht wie es in diesem Universum abläuft.) ab.

Seejn wrote:In wie fern erhoffst du dir eine Beschleunigung der Reise, wenn du ständig auf die Bremse trittst?


Durch das oben genante gleiten.

Seejn wrote:Desweiteren kommst du bei so schnellen Sprüngen zu dem Problem dass du nicht mehr klar berechnen kannst wo du hin willst, wohingegen ein kontinuierlicher FTL einfach vor dem Austritt aus dem Hyperraum Scannen kann ob der weg frei ist, oder ob sie noch ein paar Kilometer weiter fliegen müssen.


Nehmen wir an der Sprung läuft und Nullzeit ab. Das Schiff macht einen Sprung über ein Lichtjahr, dann noch einen. Das dauert durch das Pendeln vielleicht einige Femto Sekunden. Du musst also einen Ausgangspunkt programmieren. Durch diese relativ kleinen Sprünge, kannst du deinen Eintrittspunkt sehr genau bestimmen, und in den winzigen Abständen in welchen man "gleitet" kann ein Computer dennoch orten und bei etwaigen Gefahren das Schiff stoppen. Das mit dem Orten ist der größte Nachteil des Antriebs, doch können so viel höhere Überlicht Faktoren erreicht werden.
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

79

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Die Cyprum

by Seejn » Tue Oct 25, 2016 7:08 pm

Nuklear Waffen sind Terror Waffen, ihr schrecoen liegt nicht in den umweltschaden, sondern mehr darin dass es sich um Massenvernichtungswaffen handelt, und 2 fraktionen die sich so bekämpfen in kürzester Zeit unglaublichen schaden anrichten können. Die nicht abwehrbare Natur der ftl Waffen macht sie zur Terrorwaffe des raumkampfes.

Beim antrieb begehst du den kleinen logischen Fehler, das du im hyperraum deine strecke nicht ohne Zeitverlust zurucklegst, eu kürzt eigentlich nur ab.
no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Wed Oct 26, 2016 1:30 pm

Seejn wrote:Nuklear Waffen sind Terror Waffen, ihr schrecoen liegt nicht in den umweltschaden, sondern mehr darin dass es sich um Massenvernichtungswaffen handelt, und 2 fraktionen die sich so bekämpfen in kürzester Zeit unglaublichen schaden anrichten können. Die nicht abwehrbare Natur der ftl Waffen macht sie zur Terrorwaffe des raumkampfes.



Angenommen Fraktion A beschießt Fraktion B mit Atomwaffen, dann erfährt Fraktion B davon relativ schnell, und schickt die eigenen Atomwaffen ebenfalls auf den Weg. Das sind dann genug um ein ganzes Land unbewohnbar machen.

Anderes Szenario. Fraktion A will Ressourcen oder Land von Fraktion B. Fraktion A könnte Fraktion B mit Atomwaffen beschießen, und selbst wenn sie den oben genannten Punkt nicht beachten, hätten sie keinerlei Interesse daran Fraktion B mit Atomwaffen zu beschießen, ganz einfach aus dem Grund, das das Land sofort Unbewohnbar wird. Wenn die gleiche Sprengkraft auch ohne radioaktive Verstrahlung erreicht werden könnte, gäbe es keinerlei Skrupel sie auch einzusetzen. Oft haben Menschen nicht davor zurück geschreckt andere Menschen zu töten wenn es zu ihrem Vorteil gereicht hat.


Seejn wrote:Beim antrieb begehst du den kleinen logischen Fehler, das du im hyperraum deine strecke nicht ohne Zeitverlust zurucklegst, eu kürzt eigentlich nur ab.


Thranduillion wrote:Nullzeit? weiß nicht wie es in diesem Universum abläuft.


Wie gesagt, ich wusste nicht ob es bei diesem Universum einen Unterschied darin gibt ob man "Springt" oder durch den Hyperraum fliegt. Es gibt einige Universen in denen da ein Unterschied gemacht wird und ein Sprung in Nullzeit durchgeführt wird, wie beispielsweise im Perryversum
User avatar
User

Seejn

Rank

Site Admin

Posts

79

Joined

Tue Sep 02, 2014 5:05 pm

Re: Die Cyprum

by Seejn » Wed Oct 26, 2016 3:07 pm

Ich nehme mir kurz die Zeit, um den Hyperraum zu erklären.
Interstella baute ursprünglich auf einem Hard Scifi Konzept auf, in welchen alle verwendeten Technologien zu einen gewissen Maß Realistisch, oder zumindest plausibel sein mussten. Mittlerweile haben wir diese Grundregelung ein wenig gelockert, jedoch bleiben einige Dinge bestehen.
Aus besagten Grundregeln heraus ergab sich die Not, die Klassischen FTL Methoden genau zu definieren.
Und hierbei ergab sich die einfache Regel, das der Hyperraum nicht einfach nur ein Magischer Ort ist an dem man schneller als das licht wird, sondern er ist präzise beschrieben, als der 4-Dimensionale Raum.
Aus besagter Definition ergibt sich recht simple das Grundkonzept des Hyperraum FTLs, namentlich die Ermöglichung von Abkürzungen durch die 4. Dimension. Einfach gesagt, 2 Orte können durch den Hyperraum näher beieinander liegen als wenn man die Strecke im 3-Dimensionalem Raum zurücklegen müsste, dadurch ergibt sich relativ gesehen eine Fortbewegung welche schneller ist als das Licht.
Demnach wird man nicht auf magische weise schneller, wenn man den Antrieb nur ganz ganz kurz einschaltet.

Und nur noch als Randnotiz, ich werde mich nicht groß auf Diskussionen zum Thema FTL Waffen einlassen. Die Völker der Galaxie verachten diese Art der Kriegsführung, und sie gilt recht universell als verboten. Deine Forscher können meinetwegen solche Waffen benutzen, jedoch musst du dich dann nicht wundern wenn niemand etwas mit ihnen zutun haben möchte.
no avatar
User

Thranduillion

Posts

12

Joined

Wed Oct 19, 2016 5:52 pm

Re: Die Cyprum

by Thranduillion » Wed Oct 26, 2016 3:53 pm

Seejn wrote:Aus besagter Definition ergibt sich recht simple das Grundkonzept des Hyperraum FTLs, namentlich die Ermöglichung von Abkürzungen durch die 4. Dimension. Einfach gesagt, 2 Orte können durch den Hyperraum näher beieinander liegen als wenn man die Strecke im 3-Dimensionalem Raum zurücklegen müsste, dadurch ergibt sich relativ gesehen eine Fortbewegung welche schneller ist als das Licht.
Demnach wird man nicht auf magische weise schneller, wenn man den Antrieb nur ganz ganz kurz einschaltet.



Danke für die Erklärung :D
Ist also so ein bisschen auf dem Prinzip der Raumkrümmung basierend, oder ? Dann ersetze ich den Antrieb durch einen Hyperantrieb wie ihn scheinbar die meisten Völker in Interstellar benutzen.


Seejn wrote:Deine Forscher können meinetwegen solche Waffen benutzen, jedoch musst du dich dann nicht wundern wenn niemand etwas mit ihnen zutun haben möchte.


Okay
PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron