Der Weltraum. Eine Lebensfeindliche Leere. Hier finden die Großen Entdeckungen statt, Planeten, Phänomene und Kriege.
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Pfade des Erwachens

by GAR » Mon Nov 14, 2016 8:00 pm

Nao sah sich von Haji's überschwäumender Freude ziemlich überrumpelt. Andererseits erinnerte ihn diese Zuschaustellung an Leychiavellueique's Betragen.
Vielleicht war dies einfach nur die allgemeine Lebenseinstellung der Talkarie, welche Leychiavellueique mit der bereitgestellten Lektüre in sich aufgesogen hatte.
"Ahm.... gut... Haji... und nun? " fragte er dann.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Pfade des Erwachens

by IanNS » Mon Nov 14, 2016 11:42 pm

Sie überlegte kurz.
„Wir gehen zu Akademie da kannst du dich etwas einrichten in deiner Wohnung. Ich hoffe du hast keine höhnen Angst.“, sagte sie zu ihn.
Ein der Society-Mitarbeiter lies verlauten, das sie sich doch bitte jetzt auf den Weg machen sollten zu der Fahrstuhlkapsel.

Der Orbitalfahrstuhl auf den sie sich befanden hatte ein gut zehntausend Kilometer langes Seil das ihn mit der Bodenstation auf Talkar Prime verband.
Die Kapsel war gute hundert Meter lang und hatte die Form eines Pentagons und die Front der Kapsel bestand Hauptsächlich aus Glas um dem Passagieren ein guten Ausblick zu geben während der Fahrt zur Bodenstation.
Als sie über die Gangway gingen konnte sie durch die Fenster den Planeten unter ihnen sehen, eine große Kugel mit vielen blauen und grünen Flächen mit Tüpfelchen aus Weiss und Urban.

Die Kapsel hatte mehren Ebene mit Sitzgelegenheiten, kleinen Snackbars und Sanitäranlagen.
Bevor sie sich zerstreuen dürften gab es noch eine Sicherheitseinweisung durch das Kapselpersonal, welche kurz und trocken, das ganze wurde per unisonoen Nicken von allen als gehört bestätigt und sie gingen auf die verschieden eben.

Nao und Haji waren auf der mittleren Ebenen, sie gingen an der Snackbar vorbei, welche verschiedenste Obst- und Gemüsesorten hatte, verschieden Süßigkeiten, Säfte und Wasser.
„Du kannst dir nennen was du willst.“, sagte sie und deute mit einer Handbewegung auf die Snacks.
Haju griff sich eine Flasche talkarischen Apfelsaft und die Beiden ging zu ein paar Sitzen welche zu den Panoramafenster zeigten, was ihnen eine wunderbaren Aussicht geben wird.
Die Beiden sassen nun und spürten wie die Kapsel sich in Bewegungsetzte.
„Nun Nao hast du Fragen?“, sagte Haji und nahm einen Schluck aus der Flasche.
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Pfade des Erwachens

by GAR » Sun Nov 20, 2016 2:55 pm

Nao lies seinen Blick über die dargebotenen Erfrischungen wandern, blieb aber schweigsam.
Jeder Schritt brachte ihn nur weiter auf einem Weg den er nicht gehen wollte und so bald sie die Fahrt zur Planetenoberfläche antraten, würde auch das Schiff welches sie hergebracht hatte in unerreichbare Ferne rücken.
Nicht dass darin irgendeine Chance bestanden hätte, seinem Schicksal doch noch zu entkommen, aber damit entzog sich ihm auch die bloße technische Möglichkeit, nachhause zurück zu kehren. Dem entsprechend fehlte ihm jedlicher Appetit und er fühlte sich nicht sonderlich gesprächig.
Eine Frage kam ihm zwar tatsächlich in den Sinn, aber er war nicht unverschähmt genug um diese offen auszusprechen. Und außerdem, gäbe es darauf eine zufriedenstellende Antwort wäre die Reise für Leychiavellueique wohl ein wenig einsam geworden.
So dachte er, doch dann, just als er diesen Gedanken gefasst hatte, sah er aus dem Augenwinkel wie sich Schwester Soravell, wohl von den Gerüchen angelockt, der Snackbar näherte, womit er seine Mutmaßungen über die Anzahl der tatsächlich Freiwilligen in der Gruppe ein wenig revidieren musste.
Nao richtete seine Aufmerksamkeit schließlich nach und nach auf Teile seiner gegenwärtiges Umgebung, in einem Versuch Themen für eine Unterhaltung zu finden, dabei vielen ihm einige markante Unterschiede in den Details von Haji's Kleidung im Vergleich zu den meisten anderen Talkarie auf.
"Haji, du trägst doch eine Miltäruniform, wenn ich mich nicht irre, aber du wirst auch an dieser ... Ausbildung teilnehmen. Wenn ich fragen darf, wie kommt das denn zustande?" brachte er dann, zögerlich hervor
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Pfade des Erwachens

by IanNS » Sun Nov 20, 2016 4:29 pm

„Ich bin eine Erwachte die zufälliger Weise auch Soldatin ist, jeder Erwachte in der Society wird Ausgebildet so wie du und ich, egal wer oder was du bist.
Es wird getan um andere und uns selbst zu schützten vor den Fähigkeiten die wir haben.
Meine Fähigkeit sind Leiden, Ballen und schreiben, die ersten beiden kann ich gut bis sehr gut, die letzte nur eingeschränkt.
Jeder dieser Fähigkeiten könnte zu Problemen im Alltag führen, Ballen zu Beispiel, ich kann damit jemand Lähmen oder ihn zusammenbrechen lassen.
Mit Leiden fange ich mal besser nicht an, was da alles schief gehen kann.
Du wirst einige andere Soldaten sehen in der Akademie da es gerade neue Generation an Kommando-Regimenter ausgehoben werden, für den Krieg.“, sagte Haji und zeigt aus ihre Emblem.
Es stilisierte Rose, des Blätter schwarzen mit farbigen Punkten und unförmigen Kreisen, die Blätter an Rändern hatte waren Gold umgeben war es von drei Kreisen mit Text drinnen.
Der ersten Kreis hatte geschrieben“2. Vanguard Acension Tatics Regiment Void Roses.“, Kreisnummer Zwei hatte die Worten, “Alle für die Society und die Society für den Sieg.“ und im letzten Kreis stand in: “Für das Ende der Menschheit!“, alles war in Commoen Galatic geschrieben.
Sie sah ihn wieder an.
"Wie wirkt sich den dein Sehen aus bisher?", fragte sie ihn.
Der Planet unter ihnen wurde langsam größer.
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Pfade des Erwachens

by GAR » Sun Nov 20, 2016 9:26 pm

Nao stieg beim Lesen der Inschrift nur sein bereits beträchtliches Unbehagen. Es war natürlich eine andere Sprache, aber die Implikation der Inschrifft hätte unter anderen Namen auch von einer Piratenparole stammen können.
"Nun, nicht sonderlich," antwortete er dann, "mir ist bislang nicht wirklich ein Unterschied aufgefallen."
Dannach verstrich wieder ein Augenblick des Schweigens, teils weil er über mögliche Gesprächsthemen sinnierte, aber hauptsächlich, weil er etwas gefunden hatte, was möglicherweise einen router für ein lokales kabelloses Netzwerk darstellte.
So ziemlich das einzige was Nao an den Talkarie interessierte war ihre Technick, da er die nächsten Jahre seines Lebens auf Talkarprime verbringen würde. Dummerweise war das so ziemlich das einzige, worüber man ihnen in ihrer Weglektüre keine Ausführlichen Informationen bereitgestellt hatte.
"Du wirst also Offizier, nehme ich an." stellte er dann fest.
Aus dem Augenwinkel heraus, nahm er derweil am Rande wahr, wie Schwester Soravell sich durch das Angebot an Speisen kostete.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Pfade des Erwachens

by IanNS » Sun Nov 20, 2016 11:07 pm

„Ich bin ein Unteroffizier, Zugführerin in der Kompanie welche Julius anführt.“, beantwortet sie seine Frage.
Eine Talkarie in Zivilkleidung kam auf die Etage und hat eine Tablett dabei auf den sich quadratische Boxen befanden.
Er ging durch zu jeden der Paare und reicht den Avennati ein der Boxen.
Der Inhalt war ein PLAN-Smartphone, das aktuelle Modell, jeder in der Society hatte eines.
„Oh, klar das Smartphone. Das ist deine Verbindung zu allem. Pack es aus und schalte es an.“, sagte Haji.

PLAN-Smartphones waren von der Society an ihren Bürger ausgeben und beinhaltet eine viel Zahl von Funktion, wie Fingerscanner, HD-Kamera, Mini-Projektor und ausziehbare flexiblem OLED-Bildschirm für mehr Fläche zum Arbeiten oder andere Dinge.
Es waren kleine Wunderwerk der Technik.o.
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Pfade des Erwachens

by GAR » Mon Nov 21, 2016 12:42 am

Nao sah sich das Gerät neugierig an, wobei er es reichlich tolpatschig zwischen seinen Fingern umherdrehte.
Von außen gab das Gerät herzlich wenig Aufschluss darüber, auf welcher Grundlage dessen Technick basierte und es sah auch nicht so aus als wäre es dazu gedacht Zugriff auf sein Innenleben zu ermöglichen. Klarer Weise sah Nao das nicht als Hinderniss, sondern als Herausvorderung.
"Und wie funktioniert diese Verbindung?" fragte er dann und warf eine Reihe technischer Begriffe in den Raum welche, seinem Wissen nach, gängige Netzwerktechnologien beschrieben.
Nao hatte zwar ein gutes Verständnis von Technologien im allgemeinen, aber das half ihm gerade nicht sonderlich weiter.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Pfade des Erwachens

by IanNS » Thu Nov 24, 2016 12:05 am

„Also du drückst auf den Button, er stellt das Oben für das Smartphone da.“, sie zeigten auf dem Button, er war am Gehäuserand.
Er drückte darauf und das Geräte erwachte zum Leben.
„So der Anmelde-Prozesse, du hast deine Society-Bürger-Nummer?“, fragte sie ihn.
Nao holt seine Pad heraus und suchte die Nummer aus den Unterlagen und tippte sie dann ein.
Darauf hin erschien folgender Text auf den Bildschirm:
„Hallo Ahiiqueynaouqes, ich bin dein PLAN-Smartphone Nummer: ALI-YXA-1785FFI-Q Hardwareversion: 12:903:AQ.
Ich bin deine Verbindung zur Society-Verwaltung und öffentlichen Dienst der Society, dazu kann ich dir auf Wunsch in vielen Dingen assistieren wie Termineverwalten, Suche von Information und viele anderes.
Bitte verliere mich nicht, da ich ein offizielles Gerät bin heisst, ich fungieren als dein Ausweis/Portemonnaie hier in der Society.
Dein Society-Bürger-Account ist unabhängig von dem Gerät, auf ihn werden alle für dich relevanten Information gespeichert wie PLAN-Creditstand, Termine und anderes, keine Sorge die Daten werden vertraulich gehandhabt und sind gut gesichert.
Die Kommunikation wird auf Common Galatic standfinden.
Sollte ich beschädigt werden oder verloren gehen, bitte wende dich an ein lokales Büro der Society, sie werde dir ein neues Gerät aushändigen.
Bitte wähle eine Password: „
Er gab sein Password ein.
Es gab noch einige kleinere Konfigurations-Optionen die er auswählte und war dann mit den Prozess der Anmeldung fertig.
„Ah! Du solltest mich schon bei deinen Kontakten haben.“, sagte Haji als ihr PLAN-Smartphone eine Geräusch machte.
Nao sah nach und das Stand sie in der Liste, nur als Haji.
„Anrufe, Nachrichten und so ziemliches alle Mittle der Kommunikation sind umsonst, also keine Schaue mal anzurufen.“, sagte sie hinweisend.

Der Planet wurde weiter größer und man konnte nun die ersten Konturen genauer sehen der kontinentalen Landschaft am Äquator.
Es schon sich langsam eine Wolkenfront zum Fahrstuhl.
User avatar
User

GAR

Rank

Grand Admiral

Posts

173

Joined

Sun Jan 25, 2015 12:38 pm

Re: Die Pfade des Erwachens

by GAR » Sat Nov 26, 2016 7:08 pm

Das Gerät irritierte Nao ziemlich. Es sah zwar ganz schick aus und so, aber das Design war insofern unpraktisch, weil das Innenleben sehr unzugänglich war, was Reparaturen und Modifikationen erschweren würde. Außerdem war es offensichtlich ein Massenprodukt, zwar ein relativ hochwertiges, aber nichts desto Trotz.
Außerdem missfiel ihm der Gedanke, über die nächsten Jahre so massiev von so einem dummen Stück Kunststoff abhängig zu sein.

"Muss ich so ein Ding verwenden?" fragte er dahergehen Haji.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Pfade des Erwachens

by IanNS » Sat Nov 26, 2016 8:56 pm

Haji sah ihn etwas überrascht an.
„Ja musst du, wobei du auch noch eine medizinisches Überwachungsmodule in deinen Anzug schon hast.
Das ist gehörte zu Gesundheitsversorgung des MEKs, sei froh das es nur ein Modul ist für euch.
Ich habe die militärisch Version des MEKs-Überwachungsimplantat im Brustkorb, das braucht ihr nicht weil ohne eure Anzug könnt ihre euch eh nicht eure spezial Unterkunft verlassen.
Kaum jemand stirbt noch weil er keine Hilfe bekommen hat und es dient auch der Vorsorge, bei Erwachten wird besonders streng überwacht, da der Stress sich auf jeden anderes Auswirken kann.
Falls deine Vitalwerte einen kritischen Bereich fallen, sendet PLAN sofort ein MEK-Notfallteam.
Du kannst dir ein eigens Smartphone auch Designen falls du es möchtest, kostet zwar ein paar PLAN-Credits...“, sie unterbrach sich um kurz über etwas zu sinnieren.
„Genau! Du bist ja ein Technik..Nerd. PLAN, überweise die entsprechende Volumen an PLAN-Credits an meine Kooperation-Partner, danke.“, sagte sie.
Auf Nao Smartphone plottete eine Nachricht über die Transaktion auf, es sah nach einer relative großen Zahl aus.
Last edited by IanNS on Wed Nov 30, 2016 12:24 am, edited 1 time in total.
PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron