Der Weltraum. Eine Lebensfeindliche Leere. Hier finden die Großen Entdeckungen statt, Planeten, Phänomene und Kriege.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Wed Jul 20, 2016 6:52 pm

"Ich kann nichts garantieren aber ich habe ein paar Mittle die Effektiver sind als an Drohung von Schmerzen und Tod.", sagte sie und sah die beiden liebswerten Nekoianerinnen an.
Wie schön das die Society niemals so etwas barbarischen tun muss.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

222

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Wed Jul 20, 2016 7:13 pm

Von Suzumi folgte nur ein, gespieltes gähnen, wärhend Otsukai nickend zustimmte.

"Der weg der gewalt sollte stets die letzte wahl sein."

Sprach Otsukai mit euhiger stimme, wobei sie Suzumi sie schief ansah.
Commander Lumakei sah zu den beide mit ernsten blick.

"Ruhe jetzt."

Dann fiel ihr blick wieder auf Zira.

"Sie können anfangen Miss Zira"

Der gefangne Major sah unsicher zu Zira, dann dem Commander.

"Was habt ihr vor? Was macht ihr mit mir?"
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Wed Jul 20, 2016 7:27 pm

Sie setzt in die Luft mit einer Greifenfähigkeit auf einer angenehme Höhe und setzte sich auf sie.
"Ich habe einer sehr wichtigen Person versprochen Information von dir zu bekommen und das ist nicht der Commander.
Wie du siehst bin ich kein Nekioanner oder Lamia, ich gehöre zu der Rasse der Talkarie.
Wir Talkarie verabscheuen Gewalt, sehen aber ihren Notwendigkeit, das ist übrigens ein Hinweis.
Ich halte es für ehrenvoll zu seinen Kameraden zu halten und es ist auch die Pflicht der Offiziere als gutes Beispiel voran zugehen.
Mein Name ist Zira und wie du siehst habe ich übernatürliche Kräfte, heisst ich kann dir im Zweifelsfall ins Gehirn schauen und es suchen, wird für uns beide eine Höllen-Tour.
Wen sie Kooperieren, werde ich versuchen das es bessere Konditionen für ihre Soldaten gibt, die Personen in dessen Auftrag ich handeln ist absolut in der Lage dazu, keine Sorge.
Den die Pflichtinnung eines Offiziers sich um seine Anvertrauten und Kameraden zu kümmern darf man nicht vergessen.
Jetzt müssen sie entscheiden was ihnen wichtiger ist, sie haben zehn Minuten dafür.“, erklärte sie und ging aus dem Raum.
Sie lehnt sich an die Tür und sah entspannt auf ihre Armbanduhr.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

222

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Thu Aug 18, 2016 1:44 pm

Zira hatte die Tür kaum geschlossen, da konnte sie schon hören wie die Nekoianische Offizier anfing laut zu lachen.
Dann bekann er etwas in nekoianisch zu sprechen und fing anwieder zu lachen.

Als die Zeit verstrichen war, betrat Zira wieder den verhör raum und wurde auch zugleich von einer guten ladung spucke von seites des gefanegen Offiziers begrüßt.

"Spar dir deine moral predigt bei mir, die zieht bei mir nicht."

Sprach er, wobei er wiederholt lachte.

Commander Lumakai schüttelte nur in unverständnis ihre Kopf. Sie hatte gehofft das nach dem verhör von Suzumi, der gefangen Major kooperativer sein würde.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Thu Aug 18, 2016 3:21 pm

Sie wischt die Spuckte aus der Luft bevor sie ihr Gesicht traf, wie erbärmlich.
„Moral ist das was uns zu Lebewesen macht und uns von den Monster unterscheidet. Da dein kleiner Verstand nicht in der Lage ist es zu verstehen und die Leben deiner Untergeben zu achten, bist du nun ein Vecui.“, sagte sie und sah ihn Kühl an.
Vecui, der Talkarie Begriff für ein Lebewesen welches Sogar noch niedriger war ein Monster und Soziopath.
Sie lehnt sich einen einen Moment lang an die Tür.
„Dann fangen wir mal an.“, sagte sie und wirkt gut gelaunt, was sich dadurch erklären lässt das sie nun einen bösartigen Wesen seine klägliches Sein zur einer verdienten Hölle machen darf.
„Von diese Moment an ist dein Leben in meinen Händen, nicht mal der Tod kann dich aus meiner Fürsorge entlassen. Ich bin ein Meister-Erwachte der Society und die Realität gehorcht meinen Gedanken.“, erklärte sie den Vecui, ein solches Wesen braucht keine Namen mehr.
Zira legt ihre Hand auf seine und er fühlt keine Schmerzen es war etwas anderes.
Durch eine Leidenfähigkeit lies sie die Hand verwelken.
„Das war er der Anfang.“, sagte sie und stellte sich nun hinter ihn.
Sie beugte sich herunter und konnte ihren warmen Atem am Hals spüren.
„Dein Verstand ist auch nur ein Spielzimmer für mich.“, flüstert sie in das Ohr der Vecui.
Er spürt den sanft Druck einer Hand in seinen Nacken und wie etwas in seinen Verstand herum stochert.
„Ich kann dich sehr lange und sehr viel Leiden lassen.“, flüstert sie weiter.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

222

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Mon Sep 19, 2016 6:14 pm

Zuerst fuhr ein schrecken durch das Gesichts des Nekoianer, als er sah wie seine Hand anfing zu verwehsen, kam aber schnell wieder zur fassung, als er spürte wie eine fremde präsenz durch seinen schädel ging.

"Ich sag euch überhaupt nichts.....ihr könnte mich auch gleich erschiesen..."

Kam es unter zusammen gebissenen Zähnen vom Major, welcher sich erfolgs gegen den versucht von Ziras seine Gedanken zu lesen werhte.
Langsam baute sich vor Zira ein unscharfes Bild aus den erinnerungen des Nekoianer vor ihrem geistigen Auge auf.
Sie sah wie der Major die Brücke eines Schiffes betrat und sich mit dem offentsichtlichen Kapitän des Schiffes unterhielt.
Zira konnte nicht genau hören was die beiden besprchen, doch der Major reichten dem Kapitän ein einzeldes Dokument, auf dem das Siegel der vereinten Atrianischen Raumflotte zu sehen war.

"RAUS AUS MEINEM KOPF DU SCHLAMPE"

Zira musste wohl einen wunden punkt getroffen haben, den mit einem mal bäumte sich der Nekoianer derart stark gegen seinen fesseln, das er mit dem Sthul zu Boden fiel.
Blitzartig stürmte Suzumi mit gezogen Messer auf dem Major, drückte jedoch nur seine Gesicht zu boden.

"Ganz ruhig mein süßer."

Fauchte die Nekoianerin, wärhend Commander Lumakei zu Zira schritt.

"Scheint so als hätten sie was gefunden."

Sprach sie mit erwartungsvollen Gesicht zu Zira. Der Commander konnte jedoch nicht wissen das Zira erst die spitze des eisberges angeschlagen hatte.
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Mon Sep 19, 2016 10:16 pm

„Es schaut danach aus, wobei ich sagen muss das es mehr Glück als Können war.“, sagte sie ehrlich über sich selbst und sah etwas verwundert aus.
Wäre ein Meister-Leser der Ascendancy hier gewesen, hätten man ihn vermutlich lesen können wie eine Speisekarte für militärische Geheimnisse.
Zira Lese-Fähigkeiten waren bescheiden, das lag auch daran das man aus Toten schlecht lesen kann.
Die beiden Verhörer-Damen, hatte ihn anscheint schon ziemlich durch den Katzewolf gejagt, das hatte es etwas leichter gemacht für sie.
„Ich schick ihnen mal die Bilder. Entschuldigen sie Berührung bitte, aber so geht es mit den Schreiben einfacher.“, sagte sie und griff nach seiner Hand.
Aus hier galt derselbe Grund wie für ihre bescheiden Schreibenfähigkeiten, ohne die Berührung als Katalysator würde sie es nicht hinbekommen.
Bei den kurzen Moment der Berührung schickt sie ihn die Bilder direkt in den Verstand.
„Was hat das zu bedeuten, Herr Commander?“, fragte sie ihn.
Sie war sich sicher das es nichts gutes war, sie hoffte das die von der Kaiserin angeforderten Ascendancy-Spezialstin bei zukünftigen Verhören es schneller und Humaner gestalten.
Ihre Dienst als Krieger hat sie die Kaiserin versprochen, sie hoffte das sie weise damit umgeht, den sie wird der Ascendantin einen Rapport geben müssen.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

222

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Fri Mar 17, 2017 10:52 pm

Commander Lumakei blinzelte ein paar mal als sie wieder in die realitäd zurück fand. Sichtlich unwohl schüttelte die Nekoianerin ihren Kopf. Noch nie hatt sie ein solche erfahrung gemacht.

"Bei Kyra...."

Lumakei holte ein paar mal tief luft, bevor sie sich zu Suzumi und Otsukai wandte.

"Ihr könnt den Major wieder in seine Zelle bringen. Ich hab die information die ich haben wollte."

Der Commander hatt seinen befehl kaum ausgesprochen, da hieften ihn die beiden Nekoianerin äußerst unsaft auf. Schnell und präzise schnitt Suzumi den Offizier vom Sthul, während Otsukai ihn fest in einen haltegriff hielt.

Noch wärhend die beiden Soldatinnen aus dem raum schleiften, wandte sich Lumakei wieder an Zira.

"Es scheint als hätten wir ein faules Ei ganz weit oben...aber wir sollten das nicht hier besprechen."

Lumakei ging in richtung des Flurs wieder, wobei sie Zira hinter sich her winkte. Wie folgte ein minuten langer weg durch den scheinbar endlossen Bunkerkomplex.
Lumkai schließlich ereichte ihr ziel, was offenbar wie ihre persönliches Büro aussah. Die grauen, kalten Beton wände waren mit Bildern das Commanders bestückt, welche ihr laufbahn als Offizier erzählten, sowie urkunden und auszeichnungen.
Lumkai wieß Zira vor ihrem schreibtisch platz zu nehmen, wärhend sie die Tür schluss und sich in ihren stuhl begab.

"Hier sollten wir in ruhe reden können."

Sprach der Commander und sag gebannt zu Zira.

"Die bilder die sie mir geziegt haben.... wann schätzen sie haben diese statt gefunden?"
User avatar
User

IanNS

Posts

183

Joined

Fri Jan 23, 2015 2:04 am

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by IanNS » Sat Mar 18, 2017 1:23 pm

[Atria-System]

Schloss die Augen und inspizierte die Erinnerung, bei der sie schon froh war das sie wenigst irgendwas heraus bekommen hatte.
„Das kann ich leider nicht sagen, aber die Bilder bestätigen die Bedrohung durch interne Aggressoren. In absehbarer Zeit sollten Ascendancy-Elemente hier eintreffen, das sollte sehr genau Ergebnisse geben.“, sagte sie etwas unzufrieden mit sich selbst zur der Nekoanerin.

[Talkar-Prime]

Victoria sass in ihren Arbeitszimmer und ging Akten durch, eine davon gehörte zu einer jungen Erwachten, Names Sophia Haji von Sallais Talemar, eine weiter zukünftige Soldatin gegen die Menschheit.
Es klopfte plötzlich an die Tür während sie nach einer weitere stofflichen Akte griff.
„Kommen sie herein bitte.“, sagte sie freundlich.
Ein Bote mit eine Brief in der Hand kam herein.
„Entschuldigten sie die Störung, so eben ist auf Nachricht von Atria eingetroffen.“, sagte er und legte die Brief auf ihren Schreibtisch.
„Atria, wie interessant. Vielen Danke für die Mühe.“, sagt sie zu ihn, er verbeugte sich vor ihr kurz.
„Stehst zu Diensten.“, erwiderte er und verlies den Raum.
Sie lies den Brief von Zira und dann die diplomatische Brief der Kasierin, beides war äußerst Interessant und letztes war wahrhaft ein Segen für ihre Zeitplanung.
Im Brief von Zira beschrieb sie, das sie kein gutes Gefühl hatte bei den Vorkommnissen und sie hatte etwas in die Zukunft gespäht, dabei hatte sie nichts konkretes gefunden außer ein mulmiges Gefühl ihres einigen iches.
Das veranlasste Victoria zur Vorsicht.
„Johanner, bitte lassen sie eine Reaper-Klasse, eine Erzengel-Klasse und ein paar Engel-Klassen abflugbereit machen.
Zira hatte zudem noch um ihre vollständige Ordensausrüstung gebeten samt ihres Schiffes und der Taskforce.
Die nekoianische Kaiserin hat um eine erwachten Verhörteam gebeten, das hat Zira ihr sicherlich erzählt.“, der letzte Teil des Satz sprach sie mit einem leichten Ton der Resignation aus, aber Seraphim war nun mal Seraphim.
„Stellen sie eine umfangreiches Verhörteam zusammen, es muss alles gut laufen. So können wir die interspezies Beziehung damit Anfangen, das wir etwas bei ihnen gut haben.“, sagte sie erfreut.
„Ich werde es veranlassen, ich gehe davon aus das sie mitkommen?“, fragte Johanner.
„Natürlich, ich erhoffe mir viel davon, deshalb auch die Reaper-Klasse.“, beantworte sie ihre Frage.
„Alles wird zwei Tagen bereit sein. Entschuldigen sie mich bitte.“, sagte Johanner und ging.
User avatar
User

Valkyrie

Posts

222

Joined

Thu Apr 02, 2015 8:54 pm

Re: Die Reise und das Schicksal [CEO 1017]

by Valkyrie » Mon Mar 20, 2017 1:32 am

"Das Dokument was sie gesehen haben, war ein legitimiert Befehl vom Flottenoberkommando."

Lumakei versank in einer nachdenklichen haltung.

"Ich habe die befürchtung, das einer der Flotten Kommandeure dahinter steckt. Die frage ist nur, ob es gewillt war oder die jenige Person dazu gezwungen wurde."

Der Blick des Commanders wanderte wieder zu Zira.

"Es sollte nicht all zu schwer sein, raus zu finden mit welchem Flotten kommandeure der Major zu letzt kontakt hatte. Schwierig wird es sein an feste beweise zu kommen"
PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

Powered by phpBB ® | phpBB3 Style by KomiDesign
cron